Unsere Vision? Eine Welt voller Mitmenschlichkeit und Miteinander!

 

Vor allem in Großstädten gibt es wenig Berührungsflächen zwischen Alt und Jung. In Zeiten von Digitalisierung und einem oft anonymen Lebensalltag wird die Kluft zwischen den Generationen u.a. dadurch immer größer.

So leben gerade im urbanen Raum der westlichen Welt immer mehr ältere Menschen alleine. Und auch monetäre Armut im Alter wird zum immer größer werdenden Problem. Hier kommen wir ins Spiel:

Unsere Mission als Vollpension ist es Begegnungs- und Lernräume für neue Formen von Zusammenarbeiten und Zusammensein von Alt und Jung zu schaffen. Niemand soll im Alter alleine bleiben. Jede/r hat etwas zu geben und kann einen Beitrag zu einem guten Miteinander von uns allen leisten. Wir sehen die Vollpension als Anstoß für ältere Menschen, ein aktiver und fest eingebundener, wertvoller Teil der Gesellschaft zu bleiben.

Im Fokus steht dabei derzeit unser Generationencafé: Omas öffentliches Wohnzimmer von und für Alt und Jung. Ein Ort der Generationen, an dem wir Arbeitsplätze schaffen, die für Alt und Jung geeignet und gut sind. An dem wir SeniorInnen beim Weg aus der monetären und Kontakt-Armut unterstützen.

Wir sehen die Vollpension als paradoxe und humorige, aber auch ehrlich und menschliche Intervention. Sie setzt einen leicht verdaulichen gesellschaftlichen Impuls zum Thema Altern. Sie zeigt, dass Wirtschaft und (soziales) Unternehmertum mit dem Faktor Menschlichkeit im Zentrum und um den Faktor Altern erweitert freudebringend und nachhaltig funktioniert. Unsere Vision ist eine Welt, in der Alt und Jung auf Augenhöhe mit- und voneinander lernen, gemeinsam das Leben leben und zusammen helfen.

Unsere Vision ist eine Gesellschaft, deren tägliches Handeln auf Mitmenschlichkeit und von Herzen kommendem Respekt vor dem Alter und der Jugend basiert. Das Gemeinsame steht vor dem Trennenden. Einsamkeit und Armut im Alter haben in dieser Gesellschaft keinen Platz.

Es sind die Alten, die uns bis hier her ins Jetzt gebracht haben. Wir lernen von und mit ihnen. Und entwickeln unser aller Mensch-Sein mit der Veränderungskraft des Neuen weiter.