Veganer Striezel

Von Frau Christine D.
Vegane Mehlspeis'
Mittel
Wer möchte, kann getrocknete Früchte oder Rosinen einarbeiten
Dauer
15 Min. Zubereitung
1 Stunde ziehen lassen
30 Min. Backen
Veganer Striezel
Von Frau Christine D.
Hilfreiche Back 1×1 Videos

Zutaten

Teig
  • 500 g
    glattes Mehl
  • 275 g
    pflanzliche Milch
  • 100 g
    Margarine
  • 1 Pkg.
    Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 100 g
    Zucker
  • 2 Pkg.
    Vanillezucker
  • 100 g
    Mandeln gehobelt
  • 1 Prise
    Salz

Zubereitung

  1. Für deinen veganen Striezel schmelze zuerst deine vegane Margarine. Sie sollte flüssig aber nicht zu heiß sein, sonst hemmt das die Hefegärung stark.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermischen und mit einem Löffel gut durch gehen. So können die flüssigen Bestandteile nachher besser vermischt werden. Auch die Germ hier in dem Schritt mit einarbeiten, egal ob du Trockengerm verwendest oder eben frische. Die frische Germ klein bröseln und auch mit dazu geben.
  3. Nun nach und nach die flüssigen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Du kannst diesen Schritt mit der Hand machen oder du verwendest eine Küchenmaschine oder Handmixer. Wichtig ist: Je besser ein Germteig geknetet ist, desto besser sind die Zutaten emulgiert und desto schöner der Teig. Er wird dann schön glatt und weich. Um zu überprüfen ob es schon so weit ist, kannst du eine kleine Teigkugel abzweigen und mit den Fingern auseinander ziehen. Wenn der Teig sich ziehen lässt und eine dünne Teighaut entsteht ist er perfekt geknetet. 
  4. Nun decke deinen Teig in der Rührschüssel zu und lasse ihn an einem warmen Ort gehen. Dieser Schritt gibt der Germ ein wenig Zeit mit der Hefegärung anzufangen und den Teig schön aufgehen zu lassen. Germ mag es gerne feucht. Du kannst die Schüssel auch in den ausgeschalteten Ofen geben und eine Schüssel mit heißem Wasser auf den Backrohrboden geben. Dann funktioniert es noch besser.
  5. Jetzt kannst dein Backrohr auf 160°C Umluft vorheizen.
  6. Nachdem der Teig sich nach 1-2h verdoppelt hat, knete ihn nochmal kräftig durch. An dieser Stelle kann man den Gärprozess noch einmal starten, dann wird der Teig noch feiner und kleinporiger oder es geht weiter zum nächsten Schritt. 
  7. Nun die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig in 3 Teile aufteilen. Am besten eignet sich eine Teigkarte dazu. Die Teile einzeln kneten und mit den Händen zu einer Rolle wuzeln. Das wiederholst du mit allen 3 Teigportionen. Jetzt werden die Teile geflochten, so wie bei einer Zopffrisur, schau hier einfach Frau Christine zu, wie sie es macht. Die Enden gut miteinander verbinden.
  8. Jetzt hebst du den fertig geflochtenen Striezel auf ein Backblech mit Backpapier und lässt ihn noch einmal kurz rasten.
  9. Kurz vor dem Backen bestreiche ihn mit einer Pflanzenmilch und streue die gehobelten Mandel darüber. Natürlich kannst du anstatt auch gerne Hagelzucker nehmen.
  10. Nun wird der Striezel gebacken. Bei Germgebäcken weht ein schöner Duft durch die Wohnung sobald sie fertig sind. Circa 30 Minuten lang backen.

 

Ofeneinstellung/ Backzeit und -temperatur

30 Min. bei 160° Umluft