Florentiner

Von Frau Susanne
Weihnachtskeks
Mittel
Die Florentinermasse klebt nicht am Messer fest, wenn man es mit ein wenig neutralem Öl (zB. Raps-, Sonnenblumen- oder Maiskeimöl) benetzt und nach jedem Schnitt abwischt. 
Dauer
1 Stunde Zubereitung
30 Min. ziehen lassen
20 Min. Backen
Florentiner
Von Frau Susanne
Hilfreiche Back 1×1 Videos

Zutaten

Teig
  • 250 g
    glattes Mehl
  • 1 TL
    Backpulver
  • 180 g
    Butter kalt
  • 90 g
    Staubzucker
  • 1 Pkg.
    Vanillezucker
  • 1
    Ei
Belag & Glasur
  • 125 g
    Schlagobers
  • 50 g
    Honig
  • 150 g
    Zucker
  • 100 g
    Aranzini
  • 150 g
    Mandelblättchen
  • 150 g
    Zartbitterkuvertüre
  • 50 g
    Butter

Zubereitung

Zutaten für ca. 65 Stück

Die optimale Mischung aus Mandeln, Aranzini und Honig mit einem Hauch Schokolade heißt – Florentiner! Wie der Florentiner zu seinem Namen kam, ist nicht ganz geklärt, vermutet wird jedenfalls Folgendes: Die französischen Monarchen des 17. Jahrhunderts gaben dieses Gebäck in Auftrag, um damit der französischen Königin Caterina de’ Medici, die aus Florenz kam, ihre Bewunderung

und Verbundenheit zu zeigen. Die Bewunderung ist dir heute noch sicher, wenn du bei der Einladung zum Nachmittagstee diese feinen Kekse reichst. Versprochen!

  1. Heize das Backrohr auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vor.
  2. Zuerst das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker vermengen. Je besser alle Zutaten vorab schon vermischt sind, desto schneller geht das Einarbeiten der Butter. Die klein geschnittene Butter dazugeben und mit den Händen zerbröseln, dann kommt das Ei hinzu. Verarbeite alles rasch zu einem glatten Teig. Mürbteig kann “brandig” werden. Wenn die Butter entweder schon vorab zu warm war oder durch zu langes Kneten durch die Reibung warm wird, schmilzt sie und tritt aus. Also rasch und zügig und kalt arbeiten. In eine Frischhaltefolie gewickelt  für eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Derweil schneide die Aranzini klein und vermische sie mit den Mandelblättchen. Wer mag, kann natürlich wie Frau Susanne nur Orangen nehmen oder man mischt Zitronen, Orangen und kandierte Kirschen, ganz nach Belieben.
  3.  Für die Florentinermasse Schlagobers, Butter, Honig und Zucker in einen Topf geben und vorsichtig aufkochen. Sobald diese Mischung kocht, die Aranzini-Mandelmischung unterrühren und noch einmal für ein paar Minuten köcheln lassen. Danach muss die Masse abkühlen.
  4.   Jetzt die Arbeitsfläche gut bemehlen und den Teig auswalken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben. Wenn du dir leichter tust, kannst du natürlich einen Backrahmen verwenden. Wenn du es wie Frau Susanne machen möchtest, kannst du den Teig auch ohne Rasten direkt auf dem mit Backpapier belegtem Blech und den Händen verteilen und flach drücken. Dann die Florentinermasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  5.  Die Florentiner backen etwa 20 Minuten lang auf mittlerer Schiene, lass sie anschließend gut abkühlen; falls du einen Backrahmen verwendet hast, kannst du den jetzt weggeben. Aus dem ausgekühlten großen Florentiner mit einem sehr scharfen Messer kleine Stücke, etwa 5,5 x 2,5 Zentimeter, schneiden.
  6.  Mit dem Wiegemesser oder einem schweren, scharfen Messer 50g der Kuvertüre fein hacken. Die restlichen 100g im Wasserbad schmelzen lassen (nicht zu heiß, sonst kristallisiert die Schokolade aus), und anschließend die gehackte Kuvertüre unterrühren. Tunke zwei Enden der Florentiner Kekse in die Schokolade und lass sie auf Backpapier aushärten.

 

Besonderes MerkmalKeksvariante eines Klassikers mit Mürbteig

 

Ofeneinstellung/ Backzeit und -temperatur180°C Ober- und Unterhitze ca 20 Minuten

 

Benutzte WerkzeugeWaage, Rührschüssel, Topf, Löffel, Backblech, Palette, Teigspachtel, Schneidebrett, Scharfes langes Messer, Nudelholz