Cremeschnitten mit weisser Schokolade

Von Herr Johannes
Perlen der Wiener Mehlspeiskunst
Mittel
Wer es besonders fein mag, kann frische Vanille zur Creme geben, das gibt ihr einen noch besseren Geschmack
Dauer
30 Min. Zubereitung
10 Min. Backen
4 Stunden ziehen lassen
Cremeschnitten mit weisser Schokolade
Von Herr Johannes

Zutaten

Teig
  • 2 Pkg.
    Blätterteig
Creme
  • 250 g
    Weiße Schokolade
  • 400 ml
    Milch
  • 7 Blatt
    Gelantine
  • 2
    Eidotter
  • 1 Pkg.
    Vanillepuddingpulver
  • 100 g
    Kristallzucker
  • 2 Pkg.
    Vanillezucker
  • 750 g
    Schlagobers
  • 125 ml
    Eierlikör
  • 500 g
    Marmelade nach Geschmack
Glasur
  • 500 g
    Staubzucker
  • 5 EL
    Zitronensaft (5-8 EL, je nach Konsistenz)
Dieses Rezept direkt im Videokurs lernen:

OMAsterclass: Vegan Backen

Einmalig
€ 49,90
€ 79,90
Bereits erworben? Melde dich an, damit du die Lektionen sehen kannst!

Sicher bezahlen

OMAsterclass: Weihnachtskeks

Einmalig
€ 49,90
€ 79,90
Bereits erworben? Melde dich an, damit du die Lektionen sehen kannst!

Sicher bezahlen

5.00 Stars 5.00 (von 5 Kursteilnehmern)

Zubereitung

Cremeschnitten waren und sind immer ein fixer Bestandteil jeder guten Konditorei; an der Qualität der Cremeschnitte lässt sich die Qualität des Kaffeehauses festmachen. Um Eindruck zu schinden, wollen wir hier mit weißer Schokolade ein bisschen Raffinesse in den Klassiker bringen. Natürlich bleibt unsere Cremeschnitte durch die Verwendung der herkömmlichen Zutaten herrlich vanillig und luftig, genau so, wie man es mag, die Schokolade gibt nur noch einen zusätzlichen Twist. Einfacher ist es, den Blätterteig zu kaufen und nicht selbst zu machen, da die Herstellung eines solchen viel Zeit in Anspruch nimmt und das Verlangen nach Cremeschnitten ja meistens sehr dringend ist und nicht viel Aufschub verträgt. Wichtig ist es, eine passende, rechteckige Backform zur Hand zu haben, deren Maße denen eines gekauften Blätterteiges (ca. 25×40 cm) annähernd entspricht.

  1. Backe die Teige nach Packungsanleitung und begradige dann die beiden Rechtecke. Eines davon in den passenden Tortenboden spannen und mit Marmelade bestreichen.
  2. Das zweite Rechteck wird später als Deckel auf die Creme gelegt, teile mit einem scharfen Messer den gebackenen Teig in schnittengroße Stücke. So kannst du später deinen Kuchen leichter schneiden.
  3. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 125ml Milch mit dem Puddingpulver und den Dottern glattrühren. Die restliche Milch zusammen mit dem Zucker unter ständigem Rühren aufkochen. Sobald die Milch kocht, mengst du die Dottermischung flott unter und lässt das Ganze kurz durchkochen.
  4. Füge den Eierlikör hinzu. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und unter ständigem Rühren zur Masse geben. Zum Schluss kommt noch die klein geschnittene Schokolade dazu, ein paar Mal durchmischen, bis sie geschmolzen ist. Die Creme mit einer Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht, und abkühlen lassen.
  5. Sobald die Puddingcreme kühl ist, mixe sie mit einem Stabmixer kurz durch oder rühre sie glatt. Den Schlagobers steif aufschlagen und unter- heben. Die Creme auf den Blätterteigboden verteilen und glatt streichen und mit den vorgeschnittenen Deckel-Teilen belegen.
  6. Verrühre den Staubzucker mit dem Zitronensaft zu einer Glasur, mit der du den Deckel bestreichst. Die Cremeschnitten noch für einige Stunden kaltstellen.

Besonderes Merkmal

Durch den knusprigen Boden/Deckel und die Creme hat man hier ein schönes Texturenspiel, das beliebig abgewandelt werden kann

 

Ofeneinstellung/ Backzeit und -temperatur

Hier muss nur der Blätterteig nach Packungsanleitung gebacken werden

 

Benutzte Werkzeuge

Waage, Messer, Pinsel, Topf, Reindl für den Pudding zum Auskühlen, Palette, Handrührgerät (+ Rührschüssel) oder Küchenmaschine, Schneebesen, Spachtel, kurze Winkelpalette, Löffel, ein paar kleinere Schüsseln, Teigkarte