Je weniger Mehl man zum Ausrollen des Teiges verwendet, desto saftiger werden die Schnecken. Statt mit Zimt kann man die Schnecken auch mit Marzipan, Rosinen oder Mohn füllen.
Dauer
45 Min. Zubereitung
20 Min. Backen
35 Min. ziehen lassen
Zimtschnecken
Von Frau Lena
Hilfreiche Back 1×1 Videos

Zutaten

Teig
  • 14 g
    Trockengerm
  • 500 ml
    Milch
  • 800 g
    glattes Mehl
  • 200 g
    Butter
  • 100 g
    Zucker
Zimtfüllung
  • 125 g
    Butter
  • 3 TL
    Zimt
  • Rosinen nach Geschmack
  • Nüsse fein gehackt
  • Zucker nach Geschmack
  • 1
    Eidotter
  • Wasser zum Bestreichen

Zubereitung

Für 15 bis 20 Schnecken

  1. Für den Teig Mehl und Trockengerm mischen.
  2. Die Milch auf ca. 35 Grad erwärmen und zur Mehl-Germ-Mischung geben. Dann mit der zimmerwarmen Butter und dem Zucker mit den Händen zu einem festen Teig kneten.
  3. Den Teig zugedeckt in einer warmen Umge- bung gehen lassen, bis sich seine Größe fast verdoppelt hat (ca. 20–30 Minuten).
  4. Den aufgegangenen Teig nochmals kurz durchkneten und in zwei gleich große Portionen teilen. Etwas Mehl auf die Arbeits äche geben und darauf beide Teile ca. 1 cm dick ausrollen (ca. 30 x 40 cm).
  5. Die Teigstücke mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zucker und Zimt und eventuell Nüssen belegen. Zusammenrollen und die Rollen in ca. 2,5 cm dicke Stücke schneiden.
  6. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben oder in eine Tortenspringform platzieren.
  7. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Die fertig geformten Schnecken nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  9. Danach den Eidotter mit etwas Wasser mischen und die Oberseite der Schnecken damit bepinseln und ev. mit Hagelzucker, gehackten Nüssen oder Mandeln bestreuen.
  10. Die Schnecken 20–25 Minuten backen.