Als Faustregel fürs Baiser gilt: für das Eiklar von einem Ei höchstens 50 g Zucker verwenden, bei kleinen Eiern entsprechend weniger. So stellt man sicher, dass sich der Zucker gut auflösen kann. Am besten den Zucker nach und nach ins Eiklar, beziehungsweise später in den Eischnee einrieseln lassen.
Dauer
30 Min. Zubereitung
30 Min. Backen
Kaffee-Baiser-Torte
Von Frau Judith
Hilfreiche Back 1×1 Videos

Zutaten

Die genannten Mengen beziehen sich auf Backform mit 615 cm² Grundfläche. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.
Portionsrechner
Teig
  • 50 g
    Butter
  • 50 g
    Zucker
  • 3
    Eidotter
  • 100 g
    glattes Mehl
  • 1 TL
    Backpulver
  • 3 EL
    Milch
Baiser
  • 3
    Eiklar
  • 150 g
    Kristallzucker
Füllung
  • 200 g
    Schlagobers
  • 3 TL
    Instantkaffee
  • Kaffeebohnen optional, zur Verzierung

Zubereitung

Für eine Torte werden zwei Springformen benötigt!

  1. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen. Für den Rührteig die Eidotter und alle übrigen Zutaten zusammenmischen und cremig rühren. Die cremige Teigmasse gleichmäßig aufgeteilt in zwei gleich große Springformen geben.
  3. Für die Baisermasse die Eiklar mit 3 Esslöffeln des Zuckers steif schlagen und dann den restlichen Zucker vorsichtig untermischen.
  4. Die Hälfte der Schneemasse gleichmäßig auf den Teig in der einen Form geben, den Rest auf den Teig in der zweiten Form geben.
  5. Die zwei Tortenformen ins Backrohr schieben und die Böden ca. 30 Minuten backen. Die fertigen Tortenböden gut auskühlen lassen.
  6. Für die Füllung das Schlagobers mit dem Kaffeepulver mischen und aufschlagen. Einen der ausgekühlten Tortenböden mit der Kaffee-Schlagobers-Creme bestreichen und dann den zweiten Tortenboden daraufsetzen.
  7. Die Torte oben nach Belieben mit Schlagoberstupfen und Kaffeebohnen verzieren.